Lok Falke Epo1 PTR3 Werte

  • war eigentlich klar Kheo aber trotzdem Danke


    hab mir mal Fledermaus , Panther und Schwarzbär in der Grundausstattung angelacht, hier schneidet der Schwarzbär bisher auf einer 2er Strecke am besten ab .


    Leider gestaltet sich ja aber ein effektiver Test sehr schwierig , die Grundausstattung sagt ja auch noch nichts aus , brauchbare Züge kristallisieren sich ja immer erst mit den Upgrades wirklich raus.

  • ja schwarzbär hat mir von den werten her auch am besten gefallen, ich werd den jetzt mal erforschen (nackt) und dann gegen die nackten fledermäuse laufen lassen und gegen die erforschten nashörner - mal sehn, was passiert. ich glaub für stadtwarenfahrer dürfte der recht interessant sein - die anderen gefallen mir in der epo2 nicht so arg. wenns mir mit den fp ausgeht, würd ich auch gern beide paxeloks testen, aber weiss nicht, ob ich mit den fp hinkomm. wobei... kupplung ist ja eh so gut wie hinfällig, braucht man nur noch für den erfolg.

  • Hallo,


    kurz zu dem Vorschlag mit dem Gold: Ich hab gerade eine Nachricht auf dem PTR3 rumgeschickt, und wir werden erstmal heute Nachmittag um 15 Uhr zusätzliche Forschungspunkte verteilen, das scheint uns doch zielgerichteter ;)


    Es steht noch nicht fest, ob wir das zu einem späteren Zeitpunkt wiederholen werden, da wir den normalen Spielfluss nicht allzu sehr beeinflussen wollen ... also nicht noch mehr, als es mit dem Gold eh schon passiert ^^


    Beste Grüße,
    Lars

  • na ja FP sind auch erstmal ok hoffe die werden automatisch und nicht nur einmal aufgefüllt , sind ja nicht immer alle um die Uhrzeit da .


    Man hätte auch einfach die Forschung als solche mal ausfallen lassen können und einfach alle Züge freischalten, hier auf dem PTR wissen die meisten wie man sonst forscht und im Moment gehts ja vordringlich um das Testen der Neuen Züge .



    Was du allerdings unter " Normalem Spielfluss" unter diesen Umständen verstehst ist mir nicht ganz klar ^^

  • Schön wär's, das muss alles per Hand gemacht werden ^^ Aber ja, ich denke, das wird noch öfter gemacht, mindestens einmal pro Woche/Era.


    Es geht ja nicht nur um das Ausprobieren der Loks, sondern auch um das Testen des Forschungsbaums an sich. Wenn wir direkt alles freigeschaltet hätten, wäre das Problem mit dem Windhund und der Kupplung in Era1 z.B. nicht aufgefallen.


    Welche Umstände denn? ^^ Der normale Spielfluss ist mehr oder weniger so, wie er auf den Live-Servern passiert.

  • na ja stimmt schon Lars aber das Problem ist natürlich das ihr auch wieder alles auf einmal wollt ^^


    normal hat ja jeder seine Vorlieben im Bezug auf die Züge und forscht entsprechend , jetzt müssen ja die Züge erstmal wieder gefunden werden , dazu brauchs eben praktisch auch immer eine Komplette Forschung .


    Na ja man wird sehen wird wohl eh nicht die letzte Runde diesbezüglich gewesen sein .



    Na ja was den Spielfluss angeht , auf einem normalen Server kauft man ja nie Alle Züge sondern zieht eine bestimmte Taktik durch ( hier normal ja auch ) , aber jetzt wird natürlich schon alles bischen durcheinander geraten .


    Also z.B. Rückschlüsse ob die Städte schneller oder langsamer leveln , würd ich diese Runde nicht wagen.


    Eigentlich auch noch nicht ob die Änderungen wirklich ankommen , denn um das als Spieler beurteilen zu können muß man dann auch erstmal eine "normale " Runde mit den Zügen seiner Wahl spielen.

  • was mir jetzt grad natürlich auch noch aufgefallen ist , ist das Problem wenn man tatsächlich praktisch lauter verschiedene Züge laufen hat damit man die bischen untereinander vergleichen kann.


    Man macht halt auch wesentlich weniger Profit als man das normal machen würde , dadurch stellt sich natürlich auch ein gewisses Geld Problem ein , das auch hinderlich werden kann.


    Also bei mir z.B. schwanken die Umsätze im Moment zwischen 9 und 30 k , das sind natürlich auch keine optimalen Voraussetzungen.

  • Loko, man kann es auch ein wenig übertreiben in immer neuen Forderungen!


    Wenn du jetzt statt in EP2 eigentlich üblich 11 Luchse nun möglicherweise 2 Fledermäuse, 2 Panther, 2 Schwarzbären, 3 Luchse und vielleicht noch 2 Eber kaufst, um die untereinander vergleichen zu können, dann hast du nun im Vergleich zum normalen üblichen Spielverlauf auch nur noch so wenig Geld - Einnahmen, das du jetzt auch noch noch zusätzlichem extra Geld rufen musst?
    Wow.
    Irgendwie scheinst du dann echt was falsch zu machen.

  • Was beim Lok-Vergleich auch noch zu beachten ist: Die Zuverlässigkeit!


    Es kann sein, dass eine Lok besser ist bei 100% Zustand, aber die andere eine bessere Zuverlässigkeit hat und somit z. B. eine Wartung gespart werden kann, oder die Lok nach einer gewissen Zeit seit der letzten Wartung besser wird. Das macht mehr aus als die meisten denken.


    Wenn man das alles berücksichtigt, macht der Falke bei 2 Europa-Strecken (Länge = 6 Hexfelder), einer Wartezeit von 60 Sekunden und zwei Wartungen pro Tag, 15% mehr Gewinn als das Nashorn, wenn beide Loks alle Upgrades haben. Ohne Upgrades ist das Nashorn besser.

  • Loko, man kann es auch ein wenig übertreiben in immer neuen Forderungen!


    Wenn du jetzt statt in EP2 eigentlich üblich 11 Luchse nun möglicherweise 2 Fledermäuse, 2 Panther, 2 Schwarzbären, 3 Luchse und vielleicht noch 2 Eber kaufst, um die untereinander vergleichen zu können, dann hast du nun im Vergleich zum normalen üblichen Spielverlauf auch nur noch so wenig Geld - Einnahmen, das du jetzt auch noch noch zusätzlichem extra Geld rufen musst?
    Wow.
    Irgendwie scheinst du dann echt was falsch zu machen.

    Saturnin das einzige was ich falsch gemacht habe ist das mich wieder hab verleiten lassen ne Runde zu spielen , wird aber garantiert nicht mehr passieren.

  • Was beim Lok-Vergleich auch noch zu beachten ist: Die Zuverlässigkeit!


    ...bei 100% Zustand, aber die andere eine bessere Zuverlässigkeit hat und somit z. B. eine Wartung gespart werden kann.....

    Weil ich da etwas von Sparen lese.
    Ich habe auf PTR 2 11 Luchs, 1 Milan, 1 Bonuslok
    Genau das gleiche habe ich auch auf PTR 3.
    Allerdings zahle ich auf PTR 2 bei 89% 367000 an Wartungskosten und auf PTR 3 zahle ich bei 89% 647000 an Wartungskosten.
    Insgesamt sind die Anpassungen wohl so ausgerichtet, das der Lok kauf um gut ein drittel bis die Hälfte teurer wurde. Die Rep.-kosten sich fast verdoppelt haben und der Verdienst bei gleicher Fahrweise, gleiche Entfernung um gut ein drittel weniger geworden ist.
    Wüsste nur zu gerne worin da der Sinn besteht? Spielspaß verderben? Leute vergraulen?

  • Weil ich da etwas von Sparen lese.Ich habe auf PTR 2 11 Luchs, 1 Milan, 1 Bonuslok
    Genau das gleiche habe ich auch auf PTR 3.
    Allerdings zahle ich auf PTR 2 bei 89% 367000 an Wartungskosten und auf PTR 3 zahle ich bei 89% 647000 an Wartungskosten.
    Insgesamt sind die Anpassungen wohl so ausgerichtet, das der Lok kauf um gut ein drittel bis die Hälfte teurer wurde. Die Rep.-kosten sich fast verdoppelt haben und der Verdienst bei gleicher Fahrweise, gleiche Entfernung um gut ein drittel weniger geworden ist.
    Wüsste nur zu gerne worin da der Sinn besteht? Spielspaß verderben? Leute vergraulen?

    Das liegt daran, dass der Luchs früher extrem günstig war. Die Wartungskosten sind abhängig vom Preis der Lok. Nun ist der Luchs teurer und somit auch seine Wartung. Im Allgemeinen sind die Loks aber nicht teurer geworden. Und man bekommt beim Verkauf sogar erheblich mehr als früher.


    Bei der Karrierelok hängen die Wartungskosten von der Anzahl der eingebauten Upgrades ab. Hier können die Kosten in späteren Epochen höher sein, wenn mehr Zugkraftupgrades ausgenutzt werden.

  • Und man bekommt beim Verkauf sogar erheblich mehr als früher.

    Richtet sich das Hauptaugenmerk beim Spiel jetzt auf das Verkaufen von Loks?
    Ich wundere mich gerade, weil dieses Argument (gibt mehr $$$ beim Verkauf) schon mehrfach von offizieller Seite gefallen ist. Der Verkauf von Loks ist doch nur ein unwichtiger Teil des Spiels, oder habe ich da etwas übersehen?


    Lg, Lotte

    Windows 10 Pro (64Bit) / Cliqz 1.30.1